Perfektionismus

Bin ich mit mir selbst zufrieden? Finde ich mein Leben perfekt? Will ich überhaupt das es perfekt ist?

All das sind Fragen, die ich mir momentan stelle. Der Hype rund um das perfekte Leben wird immer größer.

Ein Leben das schön ist und erfolgreich. Doch ist es das was Leben ausmacht? Eine weiße Wohnung mit Hochglanzmöbeln ohne ein bisschen Chaos und einem Kühlschrank der nur so schreit: „Ich lebe gesund und nachhaltig?!“

Ich weiß es nicht, aber eins weiß ich;

Mein Leben ist nicht perfekt. Ich bin nicht perfekt. Doch genau für diese Erkenntnis bin ich dankbar. Sie gibt mir die Möglichkeit zufrieden zu sein und trotzdem an mir arbeiten zu können!

Für was seid ihr dankbar?♡

Anders sein

Ich habe Angst davor, anders zu sein. Was wenn etwas nicht mit mir stimmt?

Ich habe Angst mich nicht schön zu fühlen und das mich niemand schön findet. Ich habe Angst vor der Zeit, die ich noch überbrücken muss. Ich habe Angst, dass ich nicht schnell genug bin. Ich habe Angst mich zu verändern, weil es gerade perfekt ist. Ich fürchte mich vor den Zeichen, weil sie mir Angst machen. Ich habe Angst mein Vertrauen und meinen Mut zu verlieren. Ich habe Angst nicht schnell genug zu handeln.

Ich habe Angst anders zu sein, anders als ich es mir wünsche!

Bleibt stark, egal was passiert!

Sonntag

Ich sitze an unserer großen Fensterbank bei geöffnetem Fenster. Draußen ist es eher frisch, es nieselt und ich muss lernen.

Klingt blöd, aber all das hat auch schöne Seiten. Ich bin nicht komplett verschwitzt und sehe kaum etwas weil mich die Sonne so blendet. Ich habe immer etwas zu tun und versinke nie in Langeweile.

Genug Gründe um glücklich zu sein, oder?

Ich wünsche euch allen einen schönen Wochenendabend!!!